​Sahrah nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn sie sich in den Verteilungskämpfen auf die Seite der Benachteiligten stellt. Als überzeugte Marxistin scheut sie sich nicht Dinge beim Namen zu nennen.Was gibt es schöneres als im Kampf auf den Barrikaden zu stehen und selbstlos für die Sache sein Leben zu geben. 

Nicht  enden wollender prasselnder Applaus folgte den feurigen Worten. Gleich würde sie einsteigen, die Einkäufe vom KDW lässig auf den Rücksitz werfen und ein geheimsvolles Fahrtziel zuflüstern.

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

13 Comments

  1. Wer lebt schon so wie er spricht? Die Elite doch nicht.

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

  2. Haha, geniale Ironie, großartig!

    (Man muss sich wirklich den Film ansehen, um das zu verstehen 😉 )

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. 🙂

      Gefällt mir

      Antwort

  3. Und wenn keiner der evtl. vermeintlichen Reichen sich für die untere Bevölkerungsschicht einsetzt, wer soll es dann tun? Muss ich, wenn ich um Gerechtigkeit kämpfe, deswegen selber arm sein? Darf sie nur bei Lidl einkaufen ? -:)))
    Ich mag sie für ihren Mut und für mich ist sie eine sehr intelligente Frau, vielleicht nur mit dem falschen Mann verheiratet, aber Amor schießt sowieso immer unkontrolliert.-:))
    etwas ketzerische Grüße nach Berlin aus der Provinz in Hessen -:))

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Das ist klar. Die politischen Debatten wären ohne ihre Redebeiträge um einiges ärmer. Ein bisschen Spott muss sein. Für manche ihrer Kollegen sollte jedoch schon ein Grundkurs in Realität eingeführt werden.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

    2. Ich hatte den Beitrag nur halb so ernst genommen. In dem Film zu sehen war eine Frau, die offensichtlich äußerst blond gefärbte Extensions hat, ein sehr knappen Dress trägt und sich mit KDW-Tüten in ein Taxi schwingt. Dies unter dem Schild von Frau Wagenknecht. Ich hatte die Satire so verstanden, dass sich Frau Wagenknecht für eine Bevölkerungsschicht einsetzt, der es offensichtlich gar nicht so schlecht geht, wie es von ihr oft propagiert wird. Solange sich Leute die Haut mit Tatoos plakatieren können, die pro Stück mehrere hundert Euro kosten, Gelnägel in allen Gesellschaftsschichten vorhanden sind, genauso wie Extensions und Beauty-OPs, kann es uns nicht sooo schlecht gehen. Trotzdem sympathisiere ich mit einigen Thesen der Linken. Allerdings kann ich sie nicht wählen, da ich ein Sympathisieren mit Russland nach nunmehr 27 Jahren Wiedervereinigung echt nicht verstehen kann. In dem Punkt sind die so stoisch, dass mir schlecht wird. In 27 Jahren hat sich nicht nur bei uns einiges geändert!

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  4. sind oder waren Politiker schon jemals real(istisch) denkende Menschen…..Realsatire liefern sie oft ab, frei nach Shakespeare: Wie es Euch gefällt, Der Widerspenstigen Zähmung und demnächst im September Der Sommernachtstraum -:)))

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  5. Ich habe mir das Video noch nicht angesehen, möchte aber trotzdem was zu Sahra sagen.
    Fakt st, dass Sahra Wirtschaftswissenschaft mit Dr. studiert hat, soweit ich weiß. D.h. sie weiß wovon sie spricht und vertritt knallhart ihre Meinung. Außerdem ist sie unbestechlich und gesteht auch ein, wenn sie mal daneben lag.
    Ich finde die Frau nur gut. Starker Charakter etc…
    Aber Satire hat auch immer was für sich. Ich guck jetzt mal das Video!
    Schönen Sonntag und bitte mehr Sonne, bevor der Weihnachtsmann kommt…
    Jürgen aus Loy (PJP)

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Aus irgendeinem Grund wird der zweite Kommentar nach anschauen des Videos und meine Antwort darauf im Beitrag nicht dargestellt; deshalb erscheint hier das ganze noch einmal. ******* Pete J. Probe sagte: „Ziemlich Einsteinig verfahren. Außerdem heiße ICH Jürgen und habe ein Copyright darauf. Jürgen aus Loy (PJP)“ ******* schlingsite sagte: „gefällt mir. Jedenfalls haben die Regentropfen das Plakat zum Sprechen gebracht; allerdings scheint sich der dortige Platz zu einem Wallfahrtsort zu entwickeln, dessen Folgen noch gar nicht absehbar sind. Schönen Sonntag noch wünscht Taxijürgen.“

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  6. Sehr romantisch, man sieht sie direkt vor sich, wenn sie, natürlich in roten Pumps, durch die Gänge des Kaufhauses schreitet. 😉

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  7. Die Sahra ist es vielleicht nicht. Aber die anderen sind es noch weniger …

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s