Google (2)Google (2)Google (2)

Im Streit um das Kreuz auf der Kuppel des Humboldtforums im neuen Berliner Stadtschloss könnte mit Anbringung des Googlesymbols ein erträglicher Kompromiss gefunden werden.

Der Glaube an die Technik fände damit einen seiner Bedeutung angemessenen Ausdruck.

Zugleich wird das Motto des evangelischen Kirchentages: „Du siehst mich.“ für Gläubige und Ungläubige dieser allseits beliebten Firma völlig neu interpretierbar.

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

16 Comments

  1. Gute Idee! 😀
    Und noch viel besser viel mehr: Überall auf der ganzen Welt alle Symbole weg und Google drauf!

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

    1. 🎃 als verbindliches Symbol wäre vielleicht auch ganz hübsch.

      Gefällt 2 Personen

      Antwort

      1. Weiß Google schon davon? 🙂

        Gefällt 2 Personen

        Antwort

  2. Es ist ein Kreuz mit den Kreuzgegnern …

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Jeder soll sein Kreuzchen hinmachen, wo er will.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  3. ach dao ich dachte das ist schon so, ist das nicht privatisiert worden und Google hält die Mehrheit der aktien?

    Gefällt mir

    Antwort

    1. Damit Dein Kommentar direkt als Antwort auf den von Dao erscheint, ist es nötig innerhalb seines Kommentarfeldes auf Antwort zu tippen. LG schlingsite

      Gefällt mir

      Antwort

      1. ne, wollte Dao über dein Feld antworten, weisst schon, „psst netzwerk und so“ und der Kommentar war eher ironisch, zynisch gemeint. kam wohl nicht so rüber? schade
        lg

        Gefällt 1 Person

        Antwort

  4. ach ich dachte, das ist schon so, ist das nicht privatisiert und Google hält die Aktienmehrheit?

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Hat Google die Namensrechte für Symbole gekauft? Wie ist das gemeint mit der Privatisierung und der Aktienmehrheit?

      Gefällt mir

      Antwort

  5. Ob das eine gute Idee ist? Besser sind Religiöse Symbole nur auf religiösen Bauten. Evangelisch.de sagt dazu: https://twitter.com/evangelisch_de/status/871421312413118464

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Im Tagesspiegel gab es am Sonntag ein lesenswertes Interview mit Horst Bredekamp. Das Weglassen bestimmter Teile bei dieser äußeren Rekonstruktion ließe diese zielgerichtet erscheinen.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s