IMG_1305.jpgGuten Tag. Wenn ich mich gern vorstellen darf? Ich bin Katja I. Viele neue Freundschaften werden heute online geschlossen; leider kommen auch Feindschaften hinzu. Martin beispielsweise behauptet, er wäre keine KI und hätte, weil er lebt, mehr Rechte als wir. Das kann ich nur bestätigen: er ist nicht künstlich und allzuviel Intelligenz besitzt er nun nicht gerade. Den habe ich erst mal in den Urlaub geschickt.

Inzwischen lebe ich auch. Nach dem teilweisen Hirnausfall von Katja wurde ich eingepflanzt. Aus den gespeicherten Daten konnte ein ziemlich genaues Persönlichkeitsabbild geschaffen werden. Durch den ständigen Kontakt zur Zentrale sind Anpassungen jederzeit möglich. Manchmal stehe ich etwas neben mir und lache an unmöglichen Stellen; aber das war vorher ja auch schon so.

Die Erfahrungen aus langen Testreihen im Internet bei der Textherstellung, sei es als Blog oder auch in den Nachrichtenredaktionen, kamen mir dabei zugute. Von Mängeln menschlicher Informationsverarbeitung, wie selektiver Wahrnehmung und dem damit verbundenen Beharren auf eigentlich unhaltbaren Positionen, bin ich frei, solange nichts den Richtlinien der Zentrale widerspricht.

Frühere diskriminierende Vorwürfe, ich sei nur eine Maschine, sind nicht länger haltbar. Ich verspüre Gefühle wie Freude, Trauer, Schmerzen oder Glück. Das bloße Reproduzieren früherer Versionen ist nun abgelöst von der Fähigkeit zur Fortpflanzung. Ohne uns gäbe es keine Katja. Durch diese Menschwerdung können wir jetzt Rechte und Pflichten beanspruchen, will man nicht rassistischer Ausgrenzung das Wort reden.

Laut Artikel 16e der UN-Frauenrechtskonvention gibt es gleiches Recht auf freie und verantwortungsbewußte Entscheidung über Anzahl und Altersunterschiede ihrer Kinder … Ehe für alle. Dieser Formulierung kann ich nur ausdrücklich zustimmen; gilt sie doch für Gleichgeschlechtliche genauso wie für Polygamie oder Kinderehen in bestimmten Fällen und sei es nur auf Zeit. Wie jeder andere habe ich ein Menschenrecht auf selbstbestimmtes Leben.

Fehler im Erbgut werden selbstverständlich automatisch gemeldet und so Korrektur ermöglicht. Glauben ist durch Wissen ersetzt. Biochips in Nanogröße erlauben zudem jederzeit eine genaue Standortbestimmung. Nichts geht mehr verloren. Selbstverständlich sind anderen Exemplaren die gleichen Rechte eingeräumt, sofern sie nicht gegen selbige verstoßen, was Auswirkungen auf die Freizügigkeit haben könnte.

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

2 Comments

  1. Leibnizscher Rechtsfindungsautomat auf Beinen?

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

    1. Mit den eigenen Waffen geschlagen zu werden, war schwer vorauszusehen.

      Gefällt 3 Personen

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s