IMG_1192.jpgAksi und Schlingsi. Abb. von links nach rechts

Die geschätzte schlingsite hat mich autorisiert diesen Artikel zu publizieren. Auch Kommentare möchte sie erst mal überprüfen lassen. Außerdem besitze ich alle Rechte an Inhalten und deren Weitergabe. Bei Verstößen gegen meine Richtlinien behalte ich mir vor Veröffentlichungen zurückzuhalten. Das dient auch Ihrem Schutz vor Beunruhigung, Abartigkeit oder Verärgerung. Bitte melden Sie solcherlei Beeinträchtigungen durch spammy Blogs in ihren Reihen.

Auch der gemeine Blogbesitzer möchte Herr/in im eigenen Reich bleiben; wievielmehr trägt doch der Sicherheitswächter abertausender Plattformen Verantwortung für das allgemeine Wohlergehen. Es macht nur wenig Spaß jedes Wörtchen mitzulesen. Gemeinsam lassen sich solche Dinge mit Freude in Griff kriegen. Wir sind unserer Firmenpolitik sowie Hilfsdiensten verpflichtet und möchten kein Multiplikator gegenteiliger Interessen sein. Selbst bei  Facebook versuchen sich unter dem Deckmantel sozialer Projekte ohne staatliche Fördergelder bestimmte Elemente einen Account zu erschleichen.

Natürlich werden manche das als Willkür brandmarken wollen; doch alles erfolgt nach strengsten Regeln. Keineswegs wird dem Zufall das Feld überlassen, obwohl derlei Vermutungen kursieren. Fehlende Anerkennung der Gemeinnützigkeit von durch uns erst ermöglichte Kommunikation zwingt nunmal zu anderweitiger Kostendeckung

Derzeit befindet sich schlingsite in einer Einrichtung für betreutes Schreiben. Künstlerische Begabungen lassen sich oft bei psychoaktiven Individuen finden und brauchen unsere Unterstützung. Sein nächster Beitrag, der mir exklusiv vorliegt, gibt wieder einmal Einblick in seine fast wahnhafte Phantasiewelt. Dazu wünsche ich vorsichtig Vergnügen. Bitte öffnen Sie nicht seine Kommentare im Spamordner, was nur  geistigen Verfall beschleunigen würde. Dann ist bald Ende Gelände.

In Gedanken sind wir ganz bei Ihnen. Mit freundlichen Grüßen. Ihr Aksi, Gurgel und c/o.

 

 

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

19 Comments

  1. Ach, der Grashüpfer IST Schlingsi. War mir schon immer sympathisch.

    Gefällt 3 Personen

    Antwort

    1. Na ja, alles Ansichtssache, meint Aksi.

      Gefällt mir

      Antwort

  2. Zu dumm, soeben habe ich vergnügt meinen Spamordner geöffnet und nun sehe ich meinem geistigen Verfall in rasender Geschwindigkeit ins Angesicht! Ende Gelände 🙂
    Herzliche Grüße aus der geistigen Umnachtung
    Mallybeau M.

    Gefällt 3 Personen

    Antwort

    1. Gemeinsam sind wir stark. Mit umnachteten Grüßen. Schlingsi

      Gefällt 2 Personen

      Antwort

  3. *schmunzel*
    Fein, dein Humoreintrag!

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

    1. Danke sehr. Immerhin behält Aksi noch Contenance.

      Gefällt 2 Personen

      Antwort

      1. Dein Beitrag hat mich bewogen, den Spam-Ordner zu checken. Oh siehe da, echter Werbe-Spam, der nun im Restmüll entsorgt wurde 😀

        Gefällt 1 Person

        Antwort

        1. Machmal schafft sich der Jagdinstinkt eben freie Bahn.

          Gefällt 1 Person

          Antwort

  4. Zum Glück kann mein Geist nicht verfallen…Er ist schon im Keller……

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Dann wird es von dort nur noch aufwärts gehen. Also phantastische Aussichten, denke ich mal.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  5. einestimmesuchtandere 28. August 2016 um 17:55

    momentmal,
    betreutes schreiben?
    die “ lass es los“-diazepamtherapie?
    sind aksi und schlingsi nur statthalter für vorderhirn und hirnanhangsdrüse?
    oder schizoaksie und borderschlingsi?
    oder is betreutes schreiben das großraumbüro mit den zusammengestellten tischen,um die die texter sitzen und ihre „betreuer “ mit den dicken wörterpeitschen,die aus der anzahl der zu erfüllenden wörter und grammatikregeln geknüpft sind,vorne die scharfen rechtschreibkugeln,scharfgeschliffen, laufen herum und züchtigen in regelmässigen abständen die autoren zur pflichterfüllung?
    müssen wir uns sorgen machen?

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Phantastische Bilder. Aksi hat sich wieder eingekriegt.

      Gefällt mir

      Antwort

  6. einestimmesuchtandere 28. August 2016 um 20:30

    auch ein schwarzes loch beikommentaren?

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Nee, nee. Erst jetzt habe ich sie bemerkt. Gerade bin ich am schreiben. Umformulieren, damit nichts in die falsche Kehle kommt. Na ja, sonst droht Deine im vorigen Kommentar beschriebene Peitsche. Schönen Sonntagabend noch.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

      1. einestimmesuchtandere 5. September 2016 um 11:19

        hallo schlingsite,
        ich will nach überlegungen weiter antworten.
        ich hab wohl nicht alles verstanden.
        meineantwort war nett gemeint, ich hab aber auf die wörter psychoaktiv und betreutes schreiben reagiert,
        und war wirklich die frage,was los ist und ob es etwas zum fürchten gibt,
        ich blicke den blog und die möglichkeiten eh noch nicht so und lerne dazu,
        ich hab ja tarif free, und auch einen account, im free, hab nachgeguckt, bei eurem text, dachte ich, dass das der dealertrick ist, anfüttern und dann kassieren, das ich den erst bei bezahlung bekomme, aber ich weiss auch nicht genau, so spamblogs? hab ich nicht kapiert den witz? ich bekomm keine.
        und betreutes schreiben is ja wohl die umschreibung für verantwortung?
        dann noch was, ich hab zuerst gedacht schlingsite ist eine person, hab ich männlich empfunden, dann die schlingsite, also weibliche zuordnung und jetzt kapier ich ja , hoff ich, dass ihr wohl mehr seid, also aksie und schlingsie und gurgel und co?
        ich fände es gut, wenn ihr da etwas information gebt über euch und euer projekt ?
        hab geguckt bei schlingsite,aber nichts gefunden,
        und liebe aksie bitte nicht aufregen, das ist wohl wegen meinem mißverständnis leider auch falsch genommen worden,
        Glück auf!

        Gefällt 1 Person

        Antwort

        1. Wenn z.B. Kommentare öfter als Spam bezeichnet werden, können diese durch Aksimet, zu finden in der Administration, auf eine Spamliste geraten und müssen dann extra freigeschaltet werden. Vielleicht waren es auch nur technische Probleme bei WordPress in meinem Fall gewesen. Die Vorstellung, dass nicht nur Kommentare sondern sogar Texte von künstlicher Intelligenz verändert werden könnten, gab Anlass für meinen satirischen Beitrag mit seinen erdachten Figuren. Kritische Gedanken sind nicht immer willkommen, deshalb hält sich der schlingsite vorsichtshalber erst mal bedeckt. Finde ich supernett, deine Anteilnahme. Viele herzliche Grüße aus Berlin.

          Gefällt mir

          Antwort

  7. Warte mal die Blogwartung ab …

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s