Für die Deppris ein bißchen Zucker

Wie von Geisterhand getrieben, dreht sich unermüdlich ein altes Riesenrad.

Es singt eine seltsame Melodie vor sich hin.

Niemand steigt ein oder aus. Mal dreht es sich langsam, mal dreht es sich sich schneller.

Der Halteblock wird überfahren, denn keiner will zusteigen.

Magisch angezogen, schaut eine Radfahrerin unverwandt zu. Fast verliert sie die Balance.

Eine leere Dose kullert scheppernd über das Kopfsteinpflaster

So ein kleiner Ausflug zum Spreepark vertreibt trübselige Gedanken im Nu. Meistens.

 

 

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

6 Comments

  1. Na dann liefere ich mal die passende Musik dazu…. 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Unwillkürlich dachte ich: ein kleiner Vorgeschmack auf Wien im Jahre 2020 … 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Vielleicht dreht sich der Wind bis dahin auch wieder.

      Gefällt mir

      Antwort

  3. Oh ja ich kenne das Riesenrad. 😊 Als Kind stieg ich ein und jetzt steht man nur noch abseits davor. Schöne Erinnerung! Danke

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Es ist noch nicht lange her, da sah es noch wenig ein besser aus. Mehr so melancholisch zugerankt im Dornröschenschlaf.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s