Früh gebucht, gut gebettet, weichfallend, aufgehoben dann im Aufsichtsrat. Jetzt ist klar, woher diese lächelnde Zuversicht kommt. Bestimmt nicht von langen unruhigen Nächten in welchen wie im Fieber nach Lösungen anstehender Probleme gesucht wird. Solange der vorgegebene Pfad nicht verlassen wird und sich als nützlich für das eigene Klientel erweist, kann nichts passieren.

Wohlgenährte Gestalten verbreiten mit gängigen Floskeln Gewißheiten. Wir haben alles im Griff. Du mußt nur wollen. Sogar die Sänftenträger sind es zufrieden und stimmen nach Soloeinlagen in den jeweiligen Schlußakkord freudig mit ein. Unbeirrt von Mißklängen schallt der Refrain: “ Es kommt wie es kommt, was soll man machen? Gar nix.“ aus der schunkelnden Menge zurück.

Auf Erfolg getrimmt, von wirtschaftlichen Notwendigkeiten getrieben und mit einem Auge auf die nächsten Wahlen schielend, werden Probleme vor sich hergeschoben. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Zukünftige Generationen müssen diese dann angehen. Irgendwie gibt es da vielleicht andere bessere Möglichkeiten. Wer weiß?

Einfach alles wachsen lassen. Das stärkste und darum bessere Kraut wird sich durchsetzen. Im freien Spiel der Kräfte entwickelt sich für alle das Beste.So sprach der Gärtner, zufrieden auf ein Meer von Brennesseln mit vereinzelten Gierschinseln schauend. Alle Kräuter sind gleich und gut. Hauptsache es wächst.

Vielleicht sollten sich alle, die nicht so denken zusammenfinden und frei von Hintergedanken eine eigene Lobby bilden. Das Ziel den Erhalt der Erde mit all seinen Arten als Platz für ein menschenwürdiges Dasein verlangt nach vorzunehmenden Weichenstellungen. Alles hat Folgen, auch das Nichtstun. Auch wenn politisches Denken und Handeln Nerven kostet und ätzend langweilig scheint, etwas anderes bleibt kaum übrig, um Einfluß zu nehmen. Einfacher ist es jedoch sich zu ergeben. Wer nichts macht, kann auch nichts falsch machen.

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

3 Comments

  1. Sehr schönes und interessantes Foto. Noch nie gesehen sowas. Immer wieder faszinierend die Natur. 🙂

    Und ach ja, nicht zu vergessen, interessanter Text. 😉

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

    1. Danke für den netten Kommentar. Diese Blume direkt am Stamm muß sich ein Künstler ausgedacht haben.

      Gefällt 1 Person

      Antwort

  2. Demnnächst folgt eine Zusammenfassung der Grundzüge einer möglichen Organisation. Ideenreiche Beiträge aller sind gefragt.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s