Sich nahestehende Menschen sind einander in einer gemeinsamen Gedankenwelt verbunden.Bei Verliebtsein kann unablässige Sehnsucht entstehen und selbst nach einer Trennung bleiben sie sich bisweilen in einer Art von Hassliebe einander treu.

Auch Beziehungen zwischen Mensch und Tier können sich ähnlich in überschwenglicher Freude des geliebten Hundes beim Wiedersehen und in etwas undurchsichtiger Art und Weise bei Katzen äußern.Das Verhalten im Falle einer Ablehnung schlägt um in Angst, Aggressivität oder Teilnahmslosigkeit.

Falls es sich erweisen sollte,daß Erfahrung die Gensteuerung beeinflußt und weiter vererbt werden kann,wie es Forschungsergebnisse der Epigenetik nahelegen,ist eine neue Bewertung von Verhalten notwendig.Vielleicht sind es Träume in denen gedankliche Verbindung aufgenommen wird und an unsichtbaren Fäden zu vergangenen Erlebnissen hängend,fließen sie in die Gestaltung der Gegenart mit ein.

Es scheint in der gegenwärtigen Gesellschaft einen gemeinsamen Chor zu geben und alle singen mit.Das beliebteste Motto heißt:“Wes Brot ich ess,des Lied ich sing.“Zunehmend schleicht sich gegenwärtig das Gefühl einer unwägbaren Zukunft ein.Zweckoptimismus macht sich breit.Diese Art gemeinsamer Bindung läßt bei abnehmender Identifizierung mit gemeinsamen Regeln der Gesellschaft nach.Mißkläge schleichen sich ein und Rücksichtslosigkeit ersetzt Nachsicht.Mit Ablehnung oder betonter Hilfsbereitschaft wird versucht dem beizukommen.

Um so mehr eine offene Gesellschaft von diesen Entwicklungen betroffen ist,entfernt sich das Ziel einer Einbindung geschlossener Gesellschaften mit teilweise gänzlich anderen Regeln.Ein bloßes Nebeneinander in ein fruchtbares Zusammenleben zu verwandeln ist nur möglich mit der Fähigkeit sich in Andere hineinversetzen zu können.Erst auf dieser Basis kann eine Zukunftsplanung stattfinden.

Veröffentlicht von schlingsite

Unverhofft kommt oft.

2 Comments

  1. Der Text ist klasse; ) … ist doch für mich geschrieben oder? ?? Dankeschön Kuss 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Nur für Dich und alle die mögen.Wenn ich nur wüßte …

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s